Sie sind hier: Spanien / Andalusien / Málaga
Thursday, 14. December 2017

Málaga

Málaga ist nach Sevilla die zweitgrößte Stadt in Andalusien, Hauptstadt der Provinz Málaga und die sechstgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt besitzt einen der größten spanischen Flughäfen, einen Handelshafen und eine Universität. Sie ist aufgrund ihres Klimas eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel. Málaga ist in kulinarischer Hinsicht bekannt für Rosinen und Wein (Muskateller). Die Stadt bewirbt sich derzeit als Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2016.
Málaga liegt am westlichen Teil des Mittelmeers, an der Costa del Sol und ist etwas mehr als 100km nordöstlich von Gibraltar entfernt. Die Stadt ist komplett eingefasst von Bergen, den sogenannten Montes de Málaga. Zwei Flüsse durchqueren die Stadt und münden ins Mittelmeer, der Guadalmedina und der Guadalhorce.

Geschichte

Málaga wurde ca. im 8. Jahrhundert vor Christus von den seefahrenden Phöniziern gegründet, die die Stadt „Malaka“, nach „malak“ = salzen der Fische, nannten. Es war lange Zeit unter der Herrschaft Karthagos, aber letztlich waren es die Römer, die aus Málaga eine Stadt machten. 571 wurde die Stadt von dem westgotischen König Leovigildo besetzt.
Die Araber eroberten Málaga 711 und nach der Eroberung durch die Katholischen Könige im Zuge der Reconquista am 18. August 1487 begannen die „Reformen“, um die Stadt in eine neue christliche Ansiedlung zu verwandeln. Während des Spanischen Bürgerkriegs fand 1937 die Schlacht von Málaga statt.

Medien

Die wichtigste Tageszeitung in Málaga ist Diario Sur, die kostenlos überall ausliegende Zeitung Que pasa aus derselben Verlagsgruppe informiert weiterhin über regionale Neuigkeiten und Termine.

Forschung und Bildung

Málaga besitzt eine Universität mit Schwerpunkten in Wirtschaft und Medizin. Etwa 40000 Studenten studieren dort. Der Campus befindet sich im Nordwesten der Stadt.

Kultur

  • Teatro Cervantes
  • Treff am Abend ist die Plaza de la Merced
  • die Haupteinkaufsstraße ist die Calle Larios
  • Kinos Alameda, Albéniz und an der neuen Estación de RENFE (alle in der Innenstadt), Plaza Mayor (Multiplex mit IMAX), Málaga Nostrum, Rosaleda und Victoria (alle in versch. Shoppingcenter am Standrand gelegen).

Sehenswürdigkeiten

Castillo de Gibralfaro oder La Alcazaba
Die Alcazaba ist ein Palast, der im 11. Jahrhundert auf den Resten eines Palastes der Phönizier für die maurischen Könige von Granada errichtet und im 14. Jahrhundert weiter ausgebaut wurde. Eine Doppelmauer schuf ursprünglich die Verbindung zwischen dem Palastbereich („Alcazaba“) und der Burganlage („Castillo“). Am Fuße der Alcazaba befindet sich ein römisches Theater, das teilweise besichtigt werden kann (vgl. Bild).

Kathedrale
Die Kathedrale Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación, die von den christlichen Eroberern ab 1528 über einer Moschee erbaut wurde, liegt nahe dem Hafen in der Innenstadt. Sie wird auch „die Einarmige“/„La Manquita“ genannt, da der zweite Turm aus Geldmangel nie vollendet wurde.

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • Geburtshaus des Malers Pablo Picasso an der Plaza de la Merced.
  • Museo Picasso (am 27. Oktober 2003 eröffnet, enthält 204 Werke des Malers aus einer Erbenschenkung)
  • Jardín Botánico-Histórico La Concepción, sehenswerte Parkanlage im Norden der Stadt mit 3000 einheimischen Pflanzen und Palmen.

Strände

Eine S-Bahn (Cercanía) fährt von der Innenstadt aus in die nahegelegenen Touristenzentren Fuengirola und Torremolinos. Wer Erholung innerhalb der Stadt sucht, fährt zumeist mit der Buslinie 11 zu den Vierteln Pedregalejo oder El Palo, die neben belebten Stränden auch gute (Fisch-)Restaurants zu bieten haben.

Jährliche Feste

  • Semana Santa = Karwoche (von Palmsonntag bis Ostern), Umzüge und Feste zu Ostern. In Málaga gibt es eine der bedeutendsten Oster-Prozessionen Spaniens. Zudem sind die Tronos in Málaga mächtiger als in anderen Städten und werden leicht 'schaukelnd' durch die Straßen getragen.
  • Feria de Agosto (Fest zur Ehrung der Schutzpatronin, Stierkampf, Volksfest mit 6-8 Mio. Besuchern an 9 Tagen), kostenlose Konzerte (M-TV Summer in Málaga), normalerweise vom 2. Samstag bis zum 3. Sonntag im August stattfindend, Eröffnungsfeuerwerk mit Konzerten in der Nacht zum Samstag 0:00h, eigentlicher Feria-Beginn: Samstag mittag.
  • Festival de Cine Español de Málaga (bedeutendstes Festival des Spanischen Films), im Mai und Juni

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Málaga aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.